08/2012 - 3. Service und 1. Pickerl

1. Pickerl bei rund 23.000km

Gleich vorweg, es gab nichts zu beanstanden, was nach 3 Jahren und rund 23.000km aber auch wirklich ärgerlich gewesen wäre.
Neben einer Durchsicht, um die noch verbleibenden Garantien für Lack, gegen Rost und Durchrostung der Abgasanlage aufrecht zu erhalten, wurde bei dieser Gelegenheit nur die Bremsflüssigkeit getauscht.
Um Vibrationen der Motorhaube beim Anfahren zu unterbinden, wurden außerdem die Gummiauflager am Schlossträger etwas herausgedreht.

Für eine einwandfreie Funktion der Bremsanlage, wurden von mir zuvor noch die hinteren Bremsbeläge ausgebaut und die Führungen gesäubert. Das kann ich nur jedem empfehlen, der wie ich eine relativ geringe Kilometerleistung pro Jahr hat. Die Teile setzen sich besonders durch geringe Beanspruchung leicht fest, was in vielen Fällen eine kurze Haltbarkeit der Bremsscheiben zur Folge hat. Außerdem wurde der Unterbodenschutz mit transparentem Wachs nachbehandelt.

Bei der Kontrolle des Unterbodenschutzes konnten keine durch Riesl usw. abgeschlagenen Stellen ausgemacht werden. Abgesehen von oberflächlichem Rost an Gussteilen des Fahrwerkes sieht der Unterboden wie neu aus.

Zustand nach 3 Jahren, bei geringer Laufleistung


INNEN:

- kaum Abnutzungsspuren
- gelegentlich leichte Geräusche hinter Verkleidungen, die durch eine zu straffe Abstimmung entstehen
(die deutsche Konkurrenz ist, trotz teilweise komfortablerer Fahrwerke, hier leider auch nicht wesentlich besser)

AUSZEN:

- nach wie vor schöner Lack, aber empfindlich was Kratzer betrifft