Sie sind hier: Startseite » Auto » Auto Tipps » Tuning

Tuning

Legales Tuning

ABE- Allgemeine Betriebserlaubnis
- auf Prüfzeichen (Echtheit) achten und gegebenenfalls bei einer Prüfstelle nachfragen bevor diese bei euch nachfragt
- ist immer mitzuführen
- kann bei Kombination mit nicht zugelassenen Teilen ungültig werden

TÜV- Teilegutachten
- hier ist in der Regel eine Eintragung in die Fahrzeugpapiere erforderlich

Kein Gutachten
- eine Eintragung erfolgt nur äußerst selten (Vorlage von Materialgutachten, Crash-Tests,...können gefordert werden)

ACHTUNG!
Neben einer Geldstrafe kann man für "illegales Tuning" auch einen Punkt im Vormerksystem bekommen!

Folieren

Fürs Auto als Beschriftung, um ein abgefahrenes Styling zu verwirklichen oder zum Tönen der Scheiben.
Dank modernster Materialien gibt es bei der Gestaltung von Klebefolien kaum Grenzen. Kfz können ebenso wie Motorräder beklebt werden. Bei großen und besonders bei geschwungenen Flächen solltet ihr jedoch einen Profi ranlassen.
Damit die Betriebserlaubnis nicht erlischt, sind beim Abdunkeln der Scheiben unbedingt Folien mit einer ABG (Allgemeine Bauartgenehmigung) zu verwenden! Am besten fragt ihr bei einer Prüfstelle nach, welche Scheiben bei eurem Auto mit Folien versehen werden dürfen oder wendet euch an einen Folienspezialisten wie die Folienprofis M & S aus Dietmanns bei Gmünd.