Sie sind hier: Startseite » Auto » PKW Anhänger

PKW Anhänger

Autoanhänger gebremst oder ungebremst

PKW Anhänger
PKW Anhänger vielseitig und praktisch

Eine Entscheidung, die oft aus finanziellen Gründen den ungebremsten Anhängern den Vorzug gibt.
Sie sind leicht, meistens auch ohne Zugfahrzeug einfach zu rangieren und günstiger in der Anschaffung sowie der Erhaltung.
In leerem Zustand rollen sie fast unbemerkt hinter einem her und beeinträchtigen den Bremsweg in einem erträglichen Maß. Voll beladen kann es aber recht schnell kritisch werden, wenn plötzlich ein Hindernis auftritt und man stark bremsen oder ausweichen muss.
Beim Bremsen gibt ein "gebremster Anhänger" wesentlich mehr Sicherheit. Durch eine Auflaufeinheit wird dafür gesorgt, dass die Räder des Anhängers entsprechend der Verzögerung des Zugfahrzeuges abgebremst werden. Abrupte Bremsungen sollte man aber vermeiden, da sonst die Räder des Anhängers blockieren können. Bei Notbremsungen lässt sich das jedoch nicht umgehen. Wer normalerweise mit etwas Gefühl bremst, wird aber keine Probleme haben.
Bitte beachtet, dass sich unsere Hinweise in erster Linie auf Gespanne bis 3,5t, also was mit dem B-Schein gefahren werden darf, beziehen.
mehr zu den Anhängerbestimmungen

1 oder 2 Achsen

Einachsanhänger sind in Anschaffung und Erhaltung klar die günstigere Variante.
Wer zu einem schweren Anhänger tendiert, dem würde ich zu 2 Achsen raten. Ein leichter 3m 2-Achser lässt sich ohne Zugfahrzeug kaum mühsamer bewegen als ein schwerer 1-Achser und eine ausgewogene Beladung ist wesentlich einfacher zu bewerkstelligen.

Hochlader

Die Ladefläche liegt über den Rädern.
++ mit rundherum klappbaren Bordwänden wesentlich leichter und auch seitlich zu beladen (z.B. mit einem Stapler)
++ optimale Ausnutzung der Breite
+ Variabilität (Hochplane, komplett entfernbare Bordwände,...)
+ Bodenfreiheit bei großen Rädern
+/- kleine Räder senken den Schwerpunkt, aber sind teurer
- In Kombination mit großen Rädern relativ hoher Schwerpunkt und Schlingergefahr wenn über Bordwandhöhe geladen wird. Für den gelegentlichen Einsatz ist das kein Problem, wenn man seine Geschwindigkeit daran anpasst. Bei gewerblicher Nutzung wird man aber um möglichst kleine Räder nicht herumkommen.

Tieflader

Hier befindet sich die Ladefläche zwischen den Rädern.
++ möglichst tiefer Schwerpunkt der Ladung
+ Anschaffungspreis
- Anhängerbreite (Ladefläche+ Räder)
- Beladung mit Stapler nur von hinten und daher oft nicht möglich

Beladung

Schon im eigenen Interesse sollte man Anhänger nie überladen!
Abgesehen davon, dass man es nicht darf, kann es sehr gefährlich werden, mehr als zulässig aufzuladen. Sogar bei Einhaltung der Gewichte, kann ein Anhänger schon enorme Kräfte auf das Zugfahrzeug übertragen die einen regelrecht von der Straße reißen können. Und hier ist noch gar keine Rede vom Fahren bei Eis und Schnee.

Diebstahlschutz

Anhängerschloss
Anhängerschloss Für ca. 10 Euro erhältlich, umständlich in der Anwendung, aber besser als nichts.

Gute PKW Anhänger sind auch bei Langfingern gefragt. Oft sind sie schlecht oder gar nicht gesichert und stellen ein leichtes Ziel dar. Aus diesem Grund ist ein Mindestmaß an Diebstahlschutz für jeden Anhänger anzuraten um nicht eines Tages vor einem leeren Hängerparkplatz zu stehen.
Daher solltet ihr den PKW Anhänger nicht präsentieren sondern am besten in einer abgesperrten Garage abstellen und eventuell noch zusätzlich durch ein Schloss sichern.