Motorrad Einwintern

Biker Standby, den meisten wohl als Winter bekannt

Wer sein Motorrad dafür fit machen möchte, findet hier nützliche Tipps.

Schmutz ist nicht zwangsläufig schlecht

Eine klebrige Öl- Schmutzschicht konserviert Metall und Lacke oft Jahre lang und lässt sie beim Entfernen dieser Schicht in gewohntem Glanz erstrahlen. Der Schutz hingegen ist dann verloren.

Einwintern in der Garage

- Fliegen und zumindest grobe Verschmutzungen entfernen
- Motorrad auf den Haupt- oder einen Montageständer stellen wenn vorhanden
- Kühlerfrostschutz prüfen, falls es in der Garage gefrieren kann
- Batterie abklemmen und alle 2 Monate aufladen. Dabei kein Standard-Autobatterieladegerät verwenden! Der meist zu hohe Ladestrom kann speziell Blei-Gel-Batterien sehr schnell zerstören. Auf dem Ladegerät sollte eine klare Kennzeichnung sein, die die Eignung zum Laden von Motorradbatterien bestätigt.
- Motorrad abdecken (Leintuch, atmungsaktive Plane, Abdeckhaube...)

Überwintern im Freien

- Fliegen und zumindest grobe Verschmutzungen entfernen
- Kühlerfrostschutz prüfen; bis mind. -30°C sollte er nicht gefrieren
- Batterie ausbauen, laden und bei Zimmertemperatur oder etwas kühler lagern. Alle 2 Monate aufladen (Kein Standard-Autobatterieladegerät verwenden!! Der meist zu hohe Ladestrom zerstört die Batterie)
- Motorrad abdecken (Motorradgarage, atmungsaktive Plane,...)

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die hier angeführten Tipps entspringen jahrelanger Erfahrung passionierter Hobbyschrauber, Biker und Mechaniker. Dennoch kann kein Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier angeführten Punkte übernommen werden.