Sie sind hier: Startseite » Waldviertel » Aussichtspunkte

Aussichtspunkte im Waldviertel

Aussichtswarten und Aussichtstürme

sind im wahrsten Sinne des Wortes ein Highlight!
Hoch über Baumkronen, kilometerweite Fernsicht und das Gefühl dem Himmel ein Stück näher zu sein lässt einen schnell den Alltag vergessen. Wer sich einmal dafür begeistern kann, wird immer wieder kommen!

Aubergwarte nahe Großgöttfritz

Parkplatz: ja, geschottert
Zeit vom Parkplatz zur Warte: 10-25 min
Seehöhe: 811 m
Höhe der Aussichtsplattform: gut 23 m
WC: nein
Top: tolle Aussicht, Baumhoroskope auf dem Weg zur Warte

Die Aubergwarte erhält unsere absolute Empfehlung.
Der halbe Anstieg liegt im Schatten, kreative "Tiere" verstecken sich am Wegesrand und das Baumhoroskop verkürzt die Zeit bis zum Turm.
Hat man dann die 130 Stufen erklommen, kann man sich ausruhen und die herrliche Aussicht genießen.

Europawarte nahe Pulkau (Weinviertel)

Parkplatz: ja, geschottert
Zeit vom Parkplatz zur Warte: 3-5 min
Seehöhe: 471 m
Höhe der Aussichtsplattform: ca. 20 m
WC: nein
Top: kurzer Fußweg und tolle Aussicht

Die Europawarte am Schafberg bei Waitzendorf soll, wie der Name schon vermuten lässt, ein Zeichen für die Gemeinschaft der Völker Europas sein. Optisch ist die Warte unverkennbar ein Kind der 80er Jahre, doch lenkt nach 112 Stufen eine tolle Fernsicht den Blick und lässt die kühl wirkende Konstruktion in den Hintergrund rücken.

Alexander Warte - Ruine Arbesbach

Parkplatz: ja, asphaltiert
Zeit vom Parkplatz zur Ruine: 10-15 min
(festes Schuhwerk für das Erklimmen der Ruine dringend empfohlen)
Seehöhe: 903 m
Höhe der Ruine: gut 30 m
WC: nein
Top: Fernsicht bei klarem Wetter bis zu den Alpen, spannender Aufstieg

Die jetzige Ruine der ca. 1190 fertiggestellten Burg Arbesbach wird auch als Stockzahn des Waldviertels bezeichnet. Bereits vor 1600 wurde sie auf und dem natürlichen Verfall freigegeben. Rund 300 Jahre später, nämlich 1884, erwachte sie jedoch aus ihrem Dornröschenschlaf und wurde in Form der Aussichtsplattform Alexanderwarte wiederbelebt.

Himmelsleiter im Schremser Moor

Parkplatz: ja, geschottert
Zeit vom Parkplatz zur Himmelsleiter: 15 min
Seehöhe: 544 m
Höhe der Aussichtsplattform: gut 18 m
WC: 1/2 km davor beim Moorbad, im Unterwasserreich
Top: Parkplatz liegt direkt beim Unterwasserreich, Moorbad lädt zum Baden ein und bietet die Möglichkeit zum Einkehren

Die Himmelsleiter bringt euch auf 108 Stufen dem Himmel etwas näher und ermöglicht einen Blick auf das Schremser Hochmoor. Die 33 m lange Plattform thront auf einer Konstruktion aus Holz und Stahl und ist in den Sommermonaten geöffnet.

zurück zur Waldviertelübersicht

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen